Bash von Ubuntu unter Windows 10 aktivieren

Wie Microsoft auf der Messe „Build 2016“ vorgestellt hat, gibt es nun die Bash-Shell von Ubuntu unter Windows 10.

Aktiviert und installiert wird diese wie folgt:

  1. Windows-Taste gedürckt halten + „R“ drücken
  2. „ms-settings:developers“ eingeben und mit „Ok“ bestätigen
  3. „Entwicklermodus“ wählen
  4. Windows neu starten
  5. Einstellungen / System / Apps & Features
  6. Ganz nach unten scrollen und dort auf „Programm und Features“ klicken
  7. Im linken Bereich auf „Windows-Features aktivieren oder deaktivieren“ klicken
  8. „Windows Subsystem for Linux“ anhaken und mit „Ok“ bestätigen
  9. Windows neu starten
  10. Eingabeaufforderung mit Administratorenrechten ausführen
  11. „bash“ eingeben und die anschließende Abfrage für die Installation bestätigen

Anschließend ist diese über das Startmenü ganz nochmal erreichbar.

Tastenkombinationen für die Konsolen

Windows 10 bringt neue Tastenkombinationen für die Konsolen, also die Eingabeaufforderung und die Windows Powershell mit.

Umsteiger, also alle die ein Upgrade auf Windows 10 gemacht haben, müssen diese Funktionen erst in den Eigenschaften der Konsole aktivieren. Dazu einfach die Eingabeaufforderung öffnen, oben links auf das Symbol in der Titelleiste klicken und dann nochmal auf „Eigenschaften“. Im Reiter „Optionen“ ganz unten das Häkchen bei „Legacykonsole verwenden… “ entfernen. Wurde neu installiert, so sind die neuen Funktionen standardmäßig aktiviert.

Tastenkürzel:

Shortcut Funktion
Strg+A Markieren
Alt+Enter Vollbild
Strg+Alt+ +/- Transparenz einstellen
Strg+Alt+ Scrollrad Transparenz einstellen
Strg+C, Shift+Einfg Kopieren und Einfügen
Strg+C, Shift+Einfg Kopieren und Einfügen
Strg+S Suchen

Nicht benutzte Profilfotos von Benutzer löschen

Als Benutzer kann man ein so genanntes Profilfoto in den Einstellungen (Einstellungen / Konten / Ihr Konto) definieren. Wurde unterschiedliche Fotos hinzugefügt, so sind dort immer drei sichtbar, denn Windows 10 speichert alle Fotos in dem Verzeichnis „%appdata%\Microsoft\Windows\AccountPictures“ bzw. „%appdata%\Microsoft\Windows\Profilbilder“ pro User.

Sollen nun die vorherigen Fotos gelöscht werden, so kann das folgende Powershell-Snippet verwenden werden, da es in der Oberfläche leider keine Möglichkeit dafür gibt:

Vorinstallierte Apps unter Windows 10 deinstallieren

Mit Windows 10 kommen gleich einige Apps, also keine Anwendungen, mit, die teilweise sinnvoll sind, aber angeblich auch Daten sammeln und versenden.

Per Powershell lassen sich diese ganz einfach so entfernen:

Anzeigeart bei Multi-Monitor-Systemen einfach steuern

Seit Windows 7 und neuer ist es per Systemsteuerung oder Tastenkombination (Windows + P) möglich, die Ausgabegeräte bei Multi-Monitor-Systemen oder angeschlossenem Beamer festzulegen. Zur Auswahl stehen „Nur Computer“, „Doppelt“, „Erweitert“ und „Nur Projektor“.
Dies ist auch per Kommandozeile in der Eingabeaufforderung möglich, oder noch einer per Verknüpfung.

Oberfläche anzeigen (entspricht Windows-Taste + P):
DisplaySwitch.exe

Anzeige nur auf primären / internen Monitor
DisplaySwitch.exe /internal

Anzeige auf angeschlossenem Gerät: (Projektor, Beamer, TV)
DisplaySwitch.exe /external

Anzeige auf mehrere Monitore erweitern:
DisplaySwitch.exe /extend

Auf angeschlossenes Gerät duplizieren (Clonen):
DisplaySwitch.exe /clone

Heimnetzgruppe aus Windows Explorer entfernen

Wurde ein Netzwerk von Windows bzw. dem Anwender als „Privat“ eingestuft, so können Heimnetzgruppen für den einfachen Austausch von Dateien verwendet werden.
Wird diese Funktion nicht genutzt, so stört häufig das Symbol im Windows Explorer in der Navigationsleiste.
Dieses lässt sich entweder durch die Deaktivierung des Dienstes „Heimnetzgruppen-Anbieter“ (engl. HomeGroupProvider) erreichen, oder mittels der folgenden Registry-Änderung:

Abfrage von Microsoft-Feedback unterdrücken (Win 10)

Während der Nutzung von Windows 10 fragt Microsoft immer wieder nach Feedback. Wer dies nicht möchte kann dies in den Einstellungen deaktivieren:
Einstellungen / Datenschutz / Feedback und Diagnose / Feedbackhäufigkeit -> Nie

Hinweis
Per Ausführen und ms-settings:privacy-feedback springt ihr direkt zu dieser Einstellung

Per Registry:

Cortana komplett deaktivieren (Win 10)

Soll Cortana komplett deaktiviert werden, so erledigt dies der folgende Registry-Eintrag:

Oder direkt in Cortana:
1. Windows suche öffnen (In Taskleiste auf Lupe klicken)
2. Einstellungen anklicken (Zahnrad)
3. Erste Option auf „Aus“ stellen

Kamera im Sperrbildschirm nicht erlauben (Win 10)

Windows 10 erlaubt die Nutzung einer Kamera wenn der Sperrbildschirm aktiv ist, also der Benutzer den Computer gesperrt hat. Dies kann per Registry deaktiviert werden.

Internetzugriff für Digital Rights Management deaktivieren (Win 10)

Soll das Windows Media Digital Rights Management keinen Zugriff auf das Internet erhalten, so kann dies per Registry deaktivieren.