Offene Programme mit Fenstertitel anzeigen

Mit

werden die geöffneten Programme in der Powershell mit dem Windows Fenstertitel angezeigt.

Internet Explorer mit Webseite öffnen

Den Internet Explorer mit einer bestimmten Webseite öffnen… nichts leichter als das. Hier nehmen wir uns ein Com-Objekt zur Hilfe.

In der ersten Zeile wird eine neue Instanz des „Internet Explorers“ erstellt. Anschließend mit diesem Objekt die Webseite „google.de“ angesurft und dann das Fenster sichtbar gemacht.

Programme mit „SendKeys“ steuern

Mit Hilfe der „SendKey“-Methode kann ganz einfach eine andere Anwendung durch einen simulierten Tastendruck gesteuert werden.

In diesem Beispiel starte ich den Windows-Rechner und führe eine einfache Berechnung (1+299) mit anschließender Anzeige des Ergebnisses durch. Nach drei Sekunden wird dann der Rechner (Calc) wieder geschlossen.

Info:
Die folgenden Zeichen müssen mit geschweiften Klammern („{}“) umgeben werden: Plus („+“), Zirkumflex („^“), Prozent („%“), Tilde („~“), eckigen Klammern („[“ und „]“) sowie die runden Klammern („(“ und „)“), jeweils ohne Hochkommas. Ebenso die Funktionstasten, also z.B. wird „F4“ zu „{F8}“.

Für typische Tastenkombinationen gibt es bestimmte Zeichen: Umschalt = „+“, Strg = „^“, Alt = „%“. Soll beispielsweise die Umschalttaste gedrückt sein während ein „AB“ gedrückt wird, so sähe das wie folgt aus: „+(AB)“. Nur ein „A“ mit Umschalttaste wäre dann „+AB“.

Mithilfe der Syntax {Taste Anzahl} kann ein wiederholter Tastendruck realisiert werden. Dazu muss zwischen der Taste und der Zahl ein Leerzeichen enthalten sein. So simuliert beispielsweise „{LEFT 9}“ ein 9-maliges Drücken der Taste „Nach-Links“, {x 10} ein zehnmaliges Drücken der Taste „x“.

Ein Modul der Systemsteuerung öffnen

Das folgende VB-Skript zeigt ein bestimmtes Fenster der Systemsteuerung (Controlpanel) an.

Welche Module verfügbar sind kann ganz unterschiedlich sein. Einfach das Windowsverzeichnis nach CPL-Dateien („.cpl„) durchsuchen.

Anwendung automatisch neustarten

Möchte man das eine Programm immer läuft, so kann das folgende Skript dafür sorgen, dass dies immer der Fall ist. Dieses Skript prüft in einer Schleife, ob eine bestimmte Exe-Datei stehts ausgeführt wird.

Warten bis Programm beendet wurde

Die Interaktion zwischen Programmen und Skripten ist nicht immer ganz einfach, darum möchte ich hier ein sinnvolles Skript vorstellen. Dieses prüft ob ein Programm in der Prozessliste von Windows existiert und wartet bis es beendet wird.

Prozess über Exe-Name beenden

Hier wird ein Prozess anhand dessen Namen beendet. Hier am Beispiel des Internet Explorers:

Alle Internet Explorer beenden

Besser ist:

Hinweis:
Bei den Beispielen oben kommt es zu einem Fehler, wenn die Anwendung nicht läuft!

Und so sollte es gemacht werden…

Informationen zu Prozessen mit „Get-Process“

Get-Process ruft die laufenden Prozesse ab und kann zusätzliche Informationen zu diesen anzeigen.

Möchte man mit Hilfe der Windows Powershell alle laufenden Prozesse angezeigt bekommen, so hilft das folgende Comandlet:

Um die Ergebnisliste etwas übersichtlicher zu halten kann man mit einem Parameter die Liste schon im Voraus filtern:

Hier würden alle Prozesse angezeigt werden, die mit einem „s“ beginnen.

Informationen zu dem Prozess „winword“ anzeigen:

oder sollen gleich mehrere Prozesse parallel angezeigt werden: