Virtuelle Festplatten von Virtualbox clonen

Wer kennt das nicht, eine virtuelle Maschine wurde installiert und mühevoll eingerichtet. Nun kommt schnell die Anforderung diese zu duplizieren bzw. als Vorlage nutzen zu können.
In der grafischen Oberfläche von Virtualbox wird diese Funktion leider nicht angeboten, aber per Kommandozeile lässt sich das ganz einfach realisieren.

Meine virtuellen Arbeitsumgebungen

Ich möchte euch hier kurz berichten, wie ich seit ca. zwei Monaten meine virtuellen Arbeitsumgebungen aufgebaut habe und auch nutze.

Seit einiger Zeit habe ich nur noch einen starken Computer auf dem alles läuft. Allerdings liegen hier nur meine virtuellen Maschinen (VM), Backup’s und zentralen Daten, die ich in meinen virtuellen Maschinen benötige. Die eigentliche Arbeit, also E-Mails, Kontakte, Online-Banking, Entwicklung- und Programmierung usw. findet in den virtuellen Computern statt.

Auf dem „echten“ Computer (Windows Vista 64Bit) läuft Virtualbox für die virtuellen Workstations. Weiter sind hier die Spiele installiert, da surfe ich im Internet und laufen Kommunikationstools wie Miranda und Skype.
Weiter habe ich dann eben eine VM für die privaten Dinge, eine für mein Gewerbe, eine für die Entwicklung / Programmierung und z.B. noch Testmaschinen und kleinere Server.

Die einzige Schwierigkeit ist nun die Daten, welche doppelt vorkommen können, wie z.B. meine Favoriten, Kennwörter, Tools und Utilities immer auf allen Computern und meinem Memorystick synchron zu halten.
Dafür verwende ich Robocopy von Microsoft. Jede Windows-Maschine synchronisiert beim Logon und Logoff über ein Virtualbox-Laufwerk genau diese Daten. So habe ich alle aktuellen Daten einmal auf einer Partition die ich dann sichern kann.

Bisher kann ich sagen, dass es sehr gut funktioniert. Abgesehen von einem „menschlichen Fehler“ 😕 von meiner Seite, wo ich durch falsche Parameter meine Daten einmal beim synchronisieren gelöscht habe, ist nichts weiter schief gegangen.

Jetzt muss ich nur noch sicherstellen, dass ich die Daten der virtuellen Maschinen auf dem echten Computer habe und dort mit einem Backupprogramm sichere. Weiter habe ich einmalige Sicherungen von den Virtualisierungen und meinem echten Betriebssystem gemacht.

Virtuelle Festplatte unter VMWare Server vergrößern

Wer kennt das nicht… unter VMWare wurde eine virtuelle Maschine, z.B. für einen Server, angelegt und nun ist die virtuelle Festplatte voll. In der grafischen Oberfläche des ESX-Servers (Virtual Infrastructure Client 2.0) gibt es hierfür keine Funktion, aber mit der Kommandozeile geht das relativ einfach und schnell.

Schritte:
1. Die virt. Maschine ausschalten
2. Per SSH mit dem VMWare-Server verbinden (Rechte müssen stimmen!)
3. In das Verzeichnis der Maschine wechseln, also „cd /vmfs/volumes/“ usw.
4. Folgendes mit den gewünschten Werten aufrufen:
10g“ steht hier für insgesamt 10GB Festplatte
VMachine-Name.vmdk“ ist der Name der Festplattendatei